Über das Projekt

Leitbild

Das Projekt WINGS zielt darauf ab, den Zugang guter unternehmerischer Initiativen von Frauen innerhalb der EU zu erhöhen und gleichzeitig die Lücke zu lokalen und/oder nationalen Initiativen aus diesem Bereich zu schließen. Das Projekt strebt darüber hinaus die Förderung gleichgesinnter Unternehmerinnen an, indem diese miteinander vernetzt werden und ihnen innovative Lern- und Trainingswerkzeuge zur Verfügung gestellt werden.

Zielgruppe

Die Arbeitsergebnisse des Projekts WINGS richten sich an Unternehmerinnen, Managerinnen von EU-Projekten, Forschungsgruppen, Organisationen, Vereine oder Konsortien aus dem Bereich Fernunterricht auf nationaler oder europäischer Ebene, an nationale oder regionale Frauennetzwerke, Migrantinnen sowie öffentliche und private Akteurinnen aus dem Bereich IKT und Unternehmertum. Die zentralen Anspruchsgruppen sind Unternehmerinnen, Organisationen aus dem Bereich Fernunterricht sowie Managerinnen von EU-Projekten & Forschungsgruppen aus dem Bereich IKT und Unternehmertum.
Diese Zielgruppen wurden basierend auf gründlichen Untersuchungen vergangener Studien und von der EU finanzierten Projekten ausgewählt.

Ziel

Das Ziel des Projektes besteht darin, ein starkes, sichtbares und nachhaltiges EU-weites Netzwerk und eine Online-Plattform zur Erleichterung des Zugangs zu und des Austauschs von bestehenden Lern- und Trainingsangeboten zur Förderung von Unternehmerinnen zu schaffen. Die Zielsetzungen sind:

1

Entwicklung eines einzigartigen EU-Netzwerkes zur Verbesserung von IKT-Systemen für das Lernen, die Förderung und Weiterbildung von Unternehmerinnen, damit umfassende Sichtbarkeit geschaffen und die Nutzung innovativer guter Vorgehensweisen in diesem Bereich maximiert werden kann.

2

Stärkere Vernetzung der Unternehmerinnen, Projektmanagerinnen, Lerngemeinschaften, Multiplikatoren und der Gesellschaft sowie Anregung von Wissens- und Erfahrungsaustausch durch eine mehrsprachige Online-Plattform als zentrale, EU-weite Anlaufstelle

3

Schaffung einer Plattform, auf der nützliche und innovative europäische Lernmöglichkeiten an einem Ort geboten und genutzt werden können; Förderung neuer Geschäftsmöglichkeiten durch die Entwicklung eines virtuellen E-Commerce-Marktplatzes und die Ermöglichung internationaler Netzwerke.

Aktivitäten

Zur Erlangung der Ziele und Zielsetzungen des Projektes sind zahlreiche festgelegte strategische Prioritäten geplant:

  • Entwicklung einer zentralen mehrsprachigen EU-Plattform, die bestehende Lern- und Trainingsmaterialien umfasst, die zur Förderung der Unternehmerinnen beitragen und in Module entsprechend des jeweiligen Themas/der jeweiligen geografischen Lage eingeteilt sind.;
  • Definition bestimmter Kriterien zur Erfassung von Good-Practice-Initiativen innerhalb der EU und innovativer Projektergebnisse aus den Kategorien Weiterbildung, E-Learning und Materialien für das Selbststudium, E-Coaching und die Betreuung von Unternehmerinnen.;
  • Implementierung eines virtuellen Marktplatzes zur Förderung von E-Commerce-Möglichkeiten für Unternehmerinnen für einen verbesserten Marktzugang und erhöhte Sichtbarkeit für deren Unternehmen und Produkte innerhalb der EU;
  • Erhöhte Sensibilisierung für & Wertschätzung von Unternehmerinnen in den EU-Mitgliedsstaaten, auch im Hinblick auf deren Bedeutung als Quelle neuer Beschäftigungsmöglichkeiten;
  • Schaffung eines integrativeren Umfelds für Migrantinnen, die ein Unternehmen gründen möchten, indem ein spezielles Modul innerhalb der Online-Plattform genau auf deren Bedürfnisse zugeschnitten ist;
  • Mainstreaming während aller Projektphasen, das sicherstellt, dass mindestens 50 % Frauenanteil in den Projekten besteht, einschließlich Unternehmerinnen und Migrationsexpertinnen innerhalb der Partnerschaft;
  • Organisation internationaler Diskussionsrunden für Projektteams, Koordinatoren, Multiplikatoren, Vereine, nichtstaatliche Organisationen und Entscheidungsträger zum Wissens- und Erfahrungsaustausch und zur Schaffung einer langfristigen Strategie für die Weiterentwicklung der Unternehmerinnen in ganz Europa;
  • Verstärkung des Bewusstseins dafür, welche Rolle IT-Techniken für den Wissensaustausch sowie für den Aufbau von Netzwerken und Geschäftstätigkeiten zwischen Unternehmerinnen innerhalb der EU spielen;
  • Nutzung von IKT-Tools und innovativer Werkzeuge zur Förderung und Verbreitung der Projektergebnisse, von Netzwerk-Workshops und Projektmeetings.

Beratungsgremium

Mag.a Edith Zitz (Österreich)

WINGS Advisory Board Edit Zitz

Sie widmet sich schwerpunktmäßig dem Gender- und Diversity-Mainstreaming. Sie studierte Englisch und Rechtswissenschaften in Österreich und in den USA und spezialisierte sich auf im Ausland erworbene Berufsqualifikationen und Themen aus dem Bereich Gesundheitswesen. Sie wurde 1965 in Salzburg geboren und lebt und arbeitet momentan in Graz.
www.edithzitz.at

Maria Claudia Costantini (Italien)

Maria Claudia Costantini absolvierte das Studium der Sprachwissenschaften und arbeitet seit 1988 im Nonprofit-Bereich, in dem sie sich mit zahlreichen Aktivitäten im Bereich Sozialforschung, Weiterbildung und Kulturarbeit beschäftigt.
Seit 2004 ist sie als Projektentwicklerin und Projektmanagerin der Fondazione Risorsa Donna tätig und engagiert sich für die Förderung und Entwicklung von Mikrokrediten in Italien, die Weiterentwicklung von Unternehmerinnen sowie die soziale und wirtschaftliche Integration von Frauen.
Sie arbeitete an der Forschungsarbeit und speziellen Aktivitäten der Fondazione Risorsa Donna mit: “Rutas de oportunidades para las mujeres cooperativistas. Orientación, inclusión social y emprendimiento en Guatemala”, finanziert durch das IILA; das Projekt mit der Bezeichnung “Risorsa per lo sviluppo” mit dem Ziel Maßnahmenpläne für den Bereich technische Hilfe und Unterstützung für Geschäftsentwicklungen in ganz Rom umzusetzen; das Projekt “Start up! Sostegno all’avvio di microimprese per donne non comunitarie” (zur Förderung von Prozessen der kulturellen Integration und Bewusstseinsbildung örtlich verfügbarer Möglichkeiten und Ressourcen, zur Bereitstellung praktischer Hilfestellungen bei der Gründung und Entwicklung neuer, wettbewerbsfähiger Unternehmen und zur Verbesserung des Zugangs zu öffentlichen und privaten finanziellen Mitteln); das Projekt “Integrated services for the development of female economy” (mit dem Ziel ein ganzheitliches System für die Weiterbildung und für experimentelle Leistungen zu schaffen, um die Weiterentwicklung der weiblichen Wirtschaft in der Provinz um Rom zu fördern).
Maria Claudia war darüber hinaus auch Teil der Forschungsgruppe der Fondazione Risorsa Donna in zwei europäischen Projekten: “TYR The Youngsters’ Reply. Comparison of different parental models” und “Women and media in Europe”, die sich beide mit der Förderung der Chancengleichheit beschäftigten.

Riccarda Zezza (Italien)

WINGS Advisory Board Reccarda Zezza

Riccarda - 42 Jahre alt und Mutter zweier Kinder – ist soziale Unternehmerin und arbeitete 15 Jahre lang in multinationalen Konzernen in Italien (Pirelli, Microsoft, Banca Prossima - Intesa Sanpaolo Gruppe) und im Ausland (Nokia). In diesen Unternehmen war sie für Kommunikation und Projektmanagement verantwortlich. 
Vor zwei Jahren gründete sie Piano C und ist seither Geschäftsführerin des Unternehmens. Die Organisation wurde gegründet, um traditionelle Denkweisen zu durchbrechen und nachhaltigen sozialen Einfluss zu schaffen, indem Talente (vor allem die von Frauen) und Wirtschaft gekoppelt werden (im Jahr 2012 gewann Piano C den Preis “Best social innovator in Europe”, der von der Europäischen Investitionsbank vergeben wird).

Alla Witwicka-Dudek (Polen)

WINGS Advisory Board Alla Witwicka-Dudek

Alla arbeitet seit mehr als 10 Jahren als Karriereberaterin und Trainerin mit Geschäftskunden, Hochschulen sowie Studenten und Studentinnen. Sie ist zertifizierte ICC-Trainerin mit dem Spezialgebiet Karriereberatung. Sie führte eine Reihe von Beratungsprojekten und Weiterbildungskursen zu Themen der persönlichen und beruflichen Entwicklung, dem effektiven Funktionieren auf dem Arbeitsmarkt, Arbeitnehmermarkenbildung und Mentoring durch. Sie ist Mitglied des Beratungsgremiums des Projekts WINGS; Koordinatorin des internationalen Projekts “Study-in-Wroclaw” und arbeitet als Berufsberatungsmanagerin an der Wirtschaftsuniversität Breslau.

Carmen Cuello (Spain)

WINGS Advisory Board Carmen Cuello

Born in Seville in 1979, Carmen has a degree in Business Administration from the University of Seville and a Masters in Society, Administration and Politics from the Pablo de Olavide University.
She is the Deputy Director of the Andalusian Institute of Youth in the Regional Ministry of Equality, Health and Social Policies since 2012, and is also a municipal councillor of Castilleja de la Cuesta (Seville) since 2011. In the Regional Administration Carmen Cuello was also Chief of Cabinet of the Department of Employment (2011-2012). She previously worked in the management of financial services in the private sector and was responsible for the purchasing department of RGD Mape Group.

Gülşen Akman

WINGS Advisory Board Gülşen Akman

Nach 5 Jahren Erfahrung im privaten Sektor hat sie ihre akademische Karriere als Assistenzprofessorin im Bereich “Industrial Engineering” an der Kocaeli Universität begonnen. Sie blickt auf eine 17-jährige akademische Karriere zurück mit einem BS Abschluss von der Yıldız Technical University, einem Master Abschluss der Istanbul Technical University und einem PHD vom Gebze Institute of Technology. Ihr Post-Doc Studium hat sie im “Industrial Engineering” Department der Pennsylvania State University in den USA absolviert. Um sich weiterzuentwickeln, hat sie überdies viele Seminare besucht. Ihre Forschungsbereiche sind Innovation und Technologiemanagement sowie die Entwicklung von Entrepreneurship unter Bachlorstudierenden des “Industrial Engineering” Bereichs. Zusätzlich beschäftigt sie sich mit Produktentwicklung, Effektivität von Produktentwicklungsteams sowie diversen Projektmanagementthemen. Ebenfalls hat sie in einigen nationalen und internationalen Projekten wie z.B. dem EU-Projekt “International Support for Vocational and Academic Guidance Staff” mitgewirkt. Sie ist 43 Jahre alt und hat 2 Kinder.

Dorien Zelderloo (Belgien)

WINGS Advisory Board Dorien Zelderloo

Dorien Zelderloo ist Projektkoordinatorin bei Markant vzw, wo sie gemeinsam mit ihrem Team Projekte leitet, die sich mit Frauenunternehmertum und Genderfragen befassen. Ihre Karriere begann bei der Handelskammer Voka, wo sie als Diversity-Beraterin für Großunternehmen tätig war und Expertin für Themen des Arbeitsmarktes wurde. Sie war für neue und laufende Projekte, die Leitung eines Projektteams und die Beobachtung der Arbeitsmarktbedürfnisse in den Regionen Flämisch-Brabant und Brüssel zuständig. Im Jahr 2008 begab sie sich auf ein Abenteuer und reiste mit einem Jeep von Brüssel nach Kapstadt.

Dr. Lyn Batchelor (Vereinigtes Königreich)

WINGS Advisory Board Lyn Batchelor

Lyn kam nach vielseitigen Erfahrungen im Geschäftsleben in der akademischen Welt an. Ihr Arbeitsleben begann als Fotojournalistin bei einer Tageszeitung. Später gründete sie ein erfolgreiches Unternehmen im Bereich Motorradverkauf mit ihrem (damaligen) Ehemann, einem australischen Superbike-Champion. Danach schaffte sie es Verkauf, Management, Managementberatung und das Teilzeitstudium der Betriebswirtschaftslehre im Bereich Management und Personalmanagement unter einen Hut zu bringen. Während sie Vollzeitstudentin der Beschäftigungsbeziehungen war, begann sie außerdem als Marketing- und Arbeitsbeziehungen-Tutorin an der Griffith University in Queensland, Australien zu arbeiten.
Ihre erste Anstellung im Vereinigten Königreich an der University of Aberdeen war die Leitung des Master-Studiengangs Management, Enterprise und Innovation and Change im Jahr 2006. Des Weiteren unterrichtete sie Unternehmensgründung und -entwicklung auf MA und MSc-Ebene in Schottland sowie Forschungsmethoden für einen MSc Marktforschungsstudiengang. Ihren Doktor erhielt sie im Bereich Organisationsstudien. Zu Beginn des akademischen Jahres 2010-2011 begann Lyn an der University of Chichester zu arbeiten. Darüber hinaus leitet sie auch die Enterprise-Education-Aktivitäten der School of Enterprise, Management and Leadership (SEMAL). 
http://www.chi.ac.uk/staff/dr-lyn-batchelor

Haben Sie noch weitere Fragen? Oder möchten Sie unserem Netzwerk beitreten?
Kontaktieren Sie uns…